Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung


Was ist eine Wohngebäudeversicherung?

Sie benötigen eine Wohngebäudeversicherung wenn Sie Eigentümer eines Wohngebäudes sind. Die Wohngebäudeversicherung besteht aus der Feuerversicherung, Sturmversicherung ab Windstärke 8 und eine Versicherung gegen Leitungswasserschäden und kann einzeln oder in Kombination versichert werden. Sie ist zum Schutz gegen Total- oder Teilschaden am Haus oder Gebäude gedacht. Wird ein Haus z. B. durch ein Feuer total zerstört, zahlt die Versicherung in der Regel die Summe, die es kosten würde, ein solches Haus heutzutage wieder aufzubauen. Die Feuerversicherung ist auf jeden Fall zu empfehlen, da hier ganz schnell das ganze Haus zerstört sein kann. Ca. 10 % der Schäden kommen durch Feuer, ca. 50 % sind Leitungswasserschäden.

Muss ich mein Haus schon während des Rohbaus schützen?
Sie können eine Feuerrohbauversicherung abschließen. Dann sind Sie aber nur bei einem Brand beim Haus versichert. Zusätzlicher Schutz bietet die Bauleistungsversicherung, die man für einen einmaligen Beitrag versicheren kann, die aber nur während Bauzeit gilt. Ein Vorteil der Feuerrohrbauversicherung ist, das man Sie meist kostenlos erhält, wenn man bei demselben Versicherer vereinbart, eine Wohngebäudeversicherung auf fünf Jahren abzuschließen. Im Prinzip braucht man beide Versicherungen, weil die Bauleistungsversicherung nicht bei Brand und Blitzschlag schützt.

Wohngebäude

Gibt es noch erweitere Versicherungsschutz - Möglichkeiten wegen dem Klimawandel?
Mit einer Sondervereinbarung können Sie gegen so genannte Elementarschäden versichern. Da können Sie gegen Hochwasser, Schneelast, Lawinen und Erdbeben absichern. Meistens ist das aber nur mit einem Selbstbehalt abschließbar.

Was bedeutet bei der Gebäudeversicherung die Versicherungssumme 1914?
Das bedeutet, wäre Ihr Haus im Jahre 1914 gebaut, hätte es vermutlich soviel gekostet. Und dann wird in einem komplizierten Wertermittlungsverfahren die aktuelle Versicherungssumme errechnet. Allerdings gibt es auch Versicherungsgesellschaften, die gleich mit dem aktuellen Neubauwert rechnen.

Wie komme ich an eine günstige Gebäudeversicherung?
Durch einen Versicherungsvergleich verschaffen Sie sich einen Überblick über Versicherungsmarkt. Der Versicherungsvergleich ist meist kostenlos und schnell gemacht. Dann können Sie sich auch in Ihrem Ort noch mal ausführlich beraten lassen und dann entscheiden, wo Sie die Versicherung abschließen wollen. Wichtig ist eine genaue Wertermittlung des Haus zu haben oder erstellen lassen. Damit sie nicht in die Gefahr kommen, unterversichert zu sein. Auch in diesem Versicherungsbereich lässt sich Geld durch eine günstige Versicherung einsparen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü