Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Geld sparen mit dem Gas-Auto

Geld sparen mit einem Gas-Auto


Jede Woche eine andere Krise von Öl-Ländern, die den Ölpreis steigen lassen. Heutzutage macht es wenig Spaß, noch Sprit tanken zu gehen. Doch nun gibt es seit Jahren eine Alternative, die Geld sparen kann. Das Zauberwort heißt Gas und viele Menschen nutzen diese Möglichkeit. Dazu müssen Sie kein neues Auto kaufen, sondern können je nach Automodel das Fahrzeug einfach umrüsten. Doch rechnet sich das auch und wie teuer ist das? Ist Gas nicht gefährlich im Auto, falls es mal brennt oder bei einem Unfall?

Wer Autogas hat, kann an der Zapfsäule viel Geld sparen

Lohnt sich das Umrüsten des Autos wirklich?

Je nach Fahrleistung des Autos soll sich ein Autogas-Umrüstkit schon nach 1 Jahr bezahlt machen können. Zum Umrüsten des Autos, falls es tauglich für Gas ist, braucht es in der Regel nur ca. 1 Tag. Sie brauchen auch keine Angst zu haben, dass dafür die Kraftstoffanlage ausgebaut werden muss, sondern Sie bekommen quasi einen zweiten Anlage hinzu, um mit Gas oder mit Benzin zu fahren. Deshalb werden sie auch weiterfahren können, falls mal keine Gas Tankstelle in der Nähe ist. Sie schalten dann, wenn das Gas leer ist, einfach wieder auf Benzin um. Allerdings werden Sie natürlich nur Geld sparen können, wenn Sie mit Gas fahren.

Ist Autogas nicht gefährlich und kann sogar explodieren?
Dazu hat sich der ADAC gewisse Gedanken gemacht und hat ein Gas-Auto im Crashtest untersucht. Auch wurde unter dem Auto ein Brand simuliert, um festzustellen, ob der Tank explodieren kann. Aber sehen Sie selbst, wie der Test ausgegangen ist. Im unterstehenden Video von Youtube können Sie den Crashtest vom ADAC sofort anschauen.


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Crashtest: Explodieren Gas-Autos wirklich?"
In dem Videoausschnitt wird von "adac" gezeigt, wie gefährlich oder ungefährlich Gas-Autos wirklich sein können.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü