Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Geld sparen beim Wasserverbrauch - Wasser sparen

Geld sparen beim Wasserverbrauch - Wasser sparen


Wer mit Wasser sparen einiges an Geld sparen möchte, braucht in der Regel nicht auf den Komfort zu verzichten. Wenn man bedenkt, dass eine Person im Jahr bis zu 200 Badewannen voll Wasser verbrauchen kann, gibt es genug Einsparpotenzial. Ein tropfender Wasserhahn kann bis zu einem Liter Wasser pro Stunde vergeuden. Da wären im Jahr schon rund 8.700 Liter Wasser, wobei eine rinnende Klospülung noch im einiges mehr Wasser brauchen würde. Wo kann man im Haushalt überall den Wasserverbrauch reduzieren, ohne auf Komfort zu verzichten und damit Geld sparen?

Auch beim Händewaschen kann man Geld sparen durch Reduzierung des Wasserverbrauchs

Geld sparen beim Wasserverbrauch in der Küche

Wer in der Küche Obst und Gemüse säubern möchte, muss nicht den Wasserhahn (bis zu 14 Liter pro Minute) laufen lassen, sondern mit einer Schüssel voll Wasser (rund 3 - 4 Liter) in aller Ruhe die Blätter säubern und nachher kurz abspülen. Eine alte Spülmaschine kann enorm an Wasser verbrauchen. Beim nächsten Einkauf einer Spülmaschine unbedingt auf den Wasserverbrauch achten. Um den Wasserhahn in der Küche im Wasserdurchfluss zu begrenzen, gibt es im Fachhandel oder Baumarkt sogenannte Durchflussbegrenzer, die meist einfach zu montieren sind, wie ein Perlator (Wassersieb am Wasserhahn).

Geld sparen beim Wasserverbrauch im Bad
Ganz kostenlos ist die Methode um Wasser zu sparen im Bad, einfach zu Duschen statt zu Baden. Somit können Sie den Wasserbrauch um bis zu 2/3 reduzieren. Ein weiterer Schritt ist, beim Einseifen das Wasser nicht weiter laufen zu lassen. Wem das Abdrehen des Wasserhahns zu anstrengend ist oder es öfter auch vergisst, kann sich im Fachhandel oder Baumarkt einen Duschkopf kaufen, der eine Drucktaste hat. Somit kann man ganz bequem beim Einseifen den Duschkopf loslassen und das Wasser stoppt. Das spart bares Geld. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass der Duschkopf auch noch ein Durchflussbegrenzer hat, was wieder Wasser spart und kaum merkbar ist. Auch der Wasserhahn zum Händewaschen im Bad kann mit so einem Begrenzer ausgestattet werden. Den Wasserhahn für die Badwanne brauchen Sie nicht verändern, denn wenn Sie trotzdem mal ein Bad nehmen wollen, bringt der Durchflussbegrenzer nichts, außer längere Wartezeiten beim Befüllen der Badewanne. Im WC kann sich eine Spülstopptaste lohnen, damit beim kleinen Geschäft nicht das ganze Wasser (9 Liter pro Spülung) aus dem Spülkasten fließen muss. Bei einer Neuinstallation gibt es auch Kombitaste für den unterschiedlichen Gebrauch zwischen dem kleinen und großen Geschäft.

Geld sparen beim Wasserverbrauch im Garten
Im Garten kann sich eine Regentonne schnell bezahlt machen und ist in der Nähe von einer Regenabflussrinne schnell installiert. Dort wird die Tonne dann mit Regenwasser befüllt und kann in der trockenen Periode im Sommer sehr hilfreich sein. Auch den Komfort zu einem Gartenschlauch brauchen Sie nicht vermissen, denn es gibt auch passend zu Regentonne auch Pumpen, wo Sie den Gartenschlauch auch bequem anschließen können. Noch schneller geht es, wenn Sie einmalig den Gartenschlauch im Garten verlegen und an den Stellen, wo gegossen werden soll, einfach Gießvorrichtungen anbringen. Dann können Sie an heißen Sommerabenden einfach die Pumpe anwerfen und haben im Nu den Garten gegossen mit kostenlosem Regenwasser.


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Wasser sparen"
In dem Videoausschnitt wird von "tbr0306" gezeigt, wie der Wasserbrauch gedrosselt werden kann.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü