Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Geld sparen beim Hauskauf durch Eigenleistungen

Geld sparen beim Hauskauf durch Eigenleistungen


Wer wünscht sich nicht ein eigenes Haus, wo man tun kann, was man will. Doch heutzutage kostet der Kauf oder Bau einer Immobilie einiges an Geld. Es gibt aber eine Möglichkeit, den Preis durch Eigenleistungen erträglicher zu machen. Dazu sollte man aber zum Beispiel wissen, ob man dieser Aufgabe auch gewachsen ist bzw. gesundheitlich das Ganze durchstehen kann. Wer richtig mithilft und tolle Eigenleistung erbringt, kann bis zu 15 % oder mehr an Geld sparen, bezogen auf die gesamte Bausumme. Unterstehend können Sie eine Beispielrechnung sehen, wie das Ganze aussehen könnte. Doch überschätzten Sie sich nicht, denn der eigene Beruf sollte bei dem Projekt "Eigenleistung" möglichst nicht darunter leiden.

Wer beim Hausbau mithilft, kann einiges an Geld sparen.

Beispielrechnung: Geld sparen durch Eigenleistung

Nehmen wir mal an, Sie möchten ein Reihenhaus (rund 140 qm2) kaufen, so dass Ihr Haus ca. 275.000 Euro kosten würde. Sie würden vereinbaren, dass Sie 25.000 Euro durch Eigenleistungen selber machen. Das würde in etwa 850 Stunden bedeuten, die Sie an Arbeit an Ihrem Haus verrichten müssten. Umgerechnet entspräche das dann eine Arbeitsleistung, die Sie im normalen Job durchschnittlich (6 Monate/8 Stunden am Tag) arbeiten würden. Das heißt, zum normalen Job ist das kaum möglich, wenn Sie keine Helfer (Achtung Kostenfall, da Sie möglicherweise eine Bauhelferversicherung brauchen) haben. Deshalb sollte Sie nur Arbeiten erledigen, die Ihnen gut von der Hand gehen und zeitlich möglich sind.

Beispielarbeiten, wo Sie Geld sparen könnten

  • Dachausbau: Wenn Sie das Dach in den Schrägen selber dämmen wollen, könnten Sie bis zu ca. 5.000 Euro an Geld sparen.
  • Gartenanlage: Wer statt eines Profis den Garten selber anlegt, kann bis zu ca. 2.000 Euro an Geld sparen.
  • Türen für die Zimmer selber einbauen: Wer das kann, kann ca. 1.000 Euro an Geld sparen.
  • Malerarbeiten: Wer das Tapezieren im Haus selber durchführt, kann je Arbeitsaufwand bis zu 7.000 Euro an Geld sparen.
  • Fußboden: Hier kann man, je nach Fußbodenbelag bis zu ca. 4.000 Euro an Geld sparen.

Wenn sie alle vorgestellten Arbeiten in Eigenleistung machen würden, könnten Sie bei dieser Konstellation bis zu 19.000 Euro einsparen.

Risiko Eigenleistungen
Sie dürfen z. B. nicht krank werden, denn dann muss doch der Profi ran und ihre Finanzierung kann wackeln. Außerdem kann es bei einer schlecht ausgeführten Arbeit zu versteckten Mehrkosten kommen, das z. B. eine schlecht gemachte Dämmung zu erheblichen Heizkosten führen kann. Kommt es zu Verzögerungen beim Bau durch Sie, dann haben Sie vermutlich auch Mehrbelastungen durch die Kosten des Hauses, sowie die Miete, da sich der Einzug verzögern kann. Außerdem können Kosten anfallen für spezielle Werkzeuge, ungewöhnlich hoher Materialverschnitt durch Laienarbeit oder durch eigenen Pfusch, dass eventuell der Profi ausbessern muss und andere unvorhergesehene Probleme. Man kann durch Eigenleistung viel Geld sparen, allerdings sollte man wissen, auf was man sich da einlässt. Quelle: http://www.pressebox.de


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Haus bauen oder kaufen?"
In dem Videoausschnitt wird von "wohnpage" u. a. gezeigt, was beim Hausbau oder Kauf zu beachten ist.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü