Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Geld verdienen - Geld sparen News 2010-3

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6

Geld verdienen - News 2010 - 3


Geld sparen - News 2010 - 3


Taschen voller Geld
Frau mit Sparschwein zum Geld sparen

29.04.10
Geld verdienen mit der eigenen Homepage

Wer schon immer eine Homepage haben wollte, sollte jetzt damit beginnen, damit in Zukunft auch Geld verdient werden kann. Wichtig dabei ist das Thema, mit der sich die Homepage befassen soll. Als Hilfe, ob auch das Thema gesucht wird, kann man mit einem Tool von Google nachprüfen. Geben Sie einfach die Adresse https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal in Ihren Browser ein. Danach können Sie verschiedene Keywörter ausprobieren und die Anzahl der ungefähren User sehen, die das Keyword suchen. Würden Sie z. B. eine Homepage mit Hunden veröffentlichen und Ihre Homepage wäre auf Platz 1, dann könnten Sie mit rund 6 Millionen Besucher im Monat rechnen. Zwar ist das nicht immer so genau, um die Zukunft vorauszusagen, doch als Anhaltspunkt doch sehr nützlich. Zum Beispiel der Begriff "Geld verdienen" wird im Internet rund eine halbe Million Mal pro Monat gesucht. Nachdem Sie das Thema gefunden haben, brauchen Sie noch ein "Internetseiten Gestaltungsprogramm". Geben Sie das Suchwort einfach bei Google ein und Sie werden mit Sicherheit ein paar Programme dafür finden. Als Nächstes brauchen Sie, um die Webseite online zu bekommen einen Provider wie z. B. Strato. Wenn Sie dort auf Hosting gehen, dann sehen Sie die einzelnen Pakete. Wenn Sie schon mal dort sind, können Sie einen kostenlosen Domain Check machen, ob die gewünschte Domainname noch frei ist. Der Suchbegriff, wo Sie gefunden werden möchten, sollte im Domain Namen enthalten sein. Wenn Ihre Webseite gut ist, werden andere Ihre Seite verlinken und Sie brauchen zum Geld verdienen nur noch Werbung einbauen.


14.05.10
Mehr Geld verdienen mit Hooponopono

Sie arbeiten und rackern sich ab und trotzdem haben Sie wenig Geld zu Verfügung? Vielleicht läuft im Unterbewusstsein ein Programm ab, das Sie daran hindert mehr Geld zu verdienen. Eigentlich handeln wir in unserem Leben entweder nach Erinnerungen oder nach Eingebung. Meistens jedoch wird die Erinnerung überwiegen. Wäre dies jetzt überwiegend positiv, dann würden in Ihrem Leben vermutlich auch positive Dinge passieren. Wenn aber negative Erinnerungen überwiegen, dann könnten Sie im Prinzip arbeiten bis Sie schwarz werden, es würde Sie vermutlich nicht reicher machen. Die hawaiianische Methode heißt Hooponopono und ist ein starkes Werkzeug um die negativen Erinnerungen zu reinigen. Die Methode ist so simpel, das man kaum glauben kann, das diese Funktioniert. Sie sollten einfach "Ich liebe Dich" sagen, dass an den Schöpfer gerichtet ist. Noch besser ist zu sagen "Ich liebe Dich - in mir" zusätzlich können Sie noch "Ich danke Dir" oder "Bitte verzeih mir" oder "Es tut mir Leid" in Gedanken vor sich hersagen. Im Prinzip soll der Satz "Ich liebe Dich" aber ausreichen. Seit der Autor Joe Vitale - Zero Limits dies als Mantra vor sich hersagt, hatte er ein Glücksmoment nach dem Anderen. Sein Buch wurde schon 6 Monate vor der Veröffentlichung zum Amazon Bestseller und sein Kollege probierte es mit seiner Homepage aus und hatte fast 40 Prozent mehr Umsatz in einem Monat. Warum soll ein paar Wörter soviel ausmachen? Wie Innen so auch Außen kommt hier scheinbar zum Einsatz. Die Gefühlswelt soll sich damit ändern und wenn man etwas liebt, bekommt man noch mehr von dem, was man liebt.


27.05.10
Geld verdienen durch Werbung

Eine Homepage alleine bringt oft nicht das erhoffte Geld mit sich. Dazu muss man meist auch Werbung auf die Homepage schalten. Um Ihnen den Anfang zu erleichtern, hier eine paar Ideen, was es so u. a. an Werbemaßnahmen gibt. Ziemlich einfach geht das mit dem Geld verdienen durch das Verkaufen von Linkplätzen auf Ihrer Homepage. Die Anbieter zum Linkverkauf heißen z. B. Inlinks, Backlinkseller, Linklift oder Teliad. Von Vorteil für den Linkverkauf ist es, einen guten Pagerank auf der Seite zu haben. Aber Vorsicht: Laut den Google verstößt der Linkverkauf gegen die Richtlinien und kann zur Abstrafung führen. Eine andere Form des Verdienstes kann man mit Affiliate Werbung erreichen. Bei vielen Affiliate Anbieter kann man passend zum Thema zielgerichtete Werbung (z. B. Banner Werbung) einbauen und wird meist nach Verkauf (Lead) des Produkts bezahlt. Die Anbieter zur Affiliate Werbung heißen z. B. SuperClix, Zanox, Affilinet oder AdButler & Belboon. Wer noch freie Werbeplätze hat, kann sich auch z. B. bei Adscale oder Adshopping umschauen. Auch Layer Ads werden immer häufiger eingebaut, obwohl sie viele Besucher nicht mögen. Das sind die Werbebanner, die automatisch geladen werden und die man meist wieder schließen muss um die eigentliche Webseite lesen zu können. Die Anbieter zu Layer Ads heißen z. B. Euros4Click, Usemax advertisement, Bin Layer oder Sponsor Ads. Dann gibt es noch die Pay bei Click Werbung, die den Content untersucht und dann die passende Werbung zum Thema schaltet. Ein Anbieter ist z. B. Contaxe. Wer einen Blog hat, kann bezahlte Artikel bei z. B Trigami schreiben.


10.06.10
Geld verdienen durch das Reichtumsgesetz

Was denken Sie gerade? Viele Menschen denken im Laufe eines Tages an Ihre Probleme und wie man sie lösen kann. Doch das soll aber kontraproduktiv sein. Denn nach dem Reichtumsgesetz zieht man das noch mehr an, was Sie die ganze Zeit denken. Und wenn Sie an Probleme denken, dann werden die vermutlich auch noch größer. Um dies Entgegen zu wirken, sollten Sie mit Bejahungen anfangen. Zumindest meint dies die Autorin Catherine Ponder in Ihrem Buch " Die dynamischen Gesetzen des Reichtums". Sie rät, die Bejahungen mindestens jeden Tag 15 Minuten durchzuführen und die Sätze laut auszusprechen. Zum Beispiel für den Job hat Sie den Tipp, jeden Tag den Bejahungssatz "Ich danke dafür, dass ich mit Hilfe der reichen göttlichen Quelle angemessen und bequem befördert werde". Ein verzweifelter Mann war verschuldet und braucht dringend Geld. Da er von der Bank kein Kredit bekam, bejahte er mit Ausdauer folgen Satz "Gott macht mich jetzt reich". Es dauerte scheinbar nur wenige Tage, bis er "per Zufall" ein riesiges Geschäft abschloss, wovon er von der Provision alle Schulden abbezahlen konnte und einen erheblichen Teil der Provision für sich übrig hatte. Natürlich kann es auch Zufall sein, doch wie oft hoffen wir auf den großen Moment, der aber scheinbar nie eintreffen möchte. In diesem Buch sind viele Geschichten, die Mut machen, sein Leben ändern zu können. Das Hauptthema dieses Buch geht um das liebe Geld, Wohlstand und Erfolg. Ein durchaus lesenswertes Buch für Menschen mit zuwenig Geld. Darinnen beschreibt Sie auch die Reichtumsformel in 3 Phasen, die Erfolg bringen soll.

24.06.10
Geld verdienen im Internet als Hobbyreporter
Nicht immer ist ein professionelles Kamerateam vor Ort, wenn aktuelle Ergebnisse stattfinden. Zum Beispiel werden immer öfter aktuelle Informationen per Bild oder Video von Amateure auf dem Handy oder Kamera gespeichert. Mit der neuen Plattform (www.tvype.com) einer Berliner Firma soll nun ein neuer Service entstehen, der zwischen den Hobbyfotografen und den TV Sendern quasi verhandelt. So können die User Ihre Fotos oder Videos auf dem Portal hochladen, die dann von der Redaktion geprüft wird und bei Interesse schon ca. 10 Minuten später im Fernsehen zu sehen sein kann. Das interessante daran ist, das man damit auch Geld verdienen kann. Laut Zeit Online (www.zeit.de) sollen die Einnahmen bei Inhalten von lokaler Art so bei ca. 10 - 50 Euro und bei bundesweitem Interesse sogar je nach Brisanz bis zu ca. 5.000 Euro liegen können. Aber die Hobbyreporter sollen auch den Preis selber bestimmen können, der sich dann aus dem Basispreis und dem Aktualitätsbonus zusammensetzt. Werden die Bilder oder Videos exklusiv angeboten, kann der Hobbyfotograf mit 70 % der Einnahmen und bei keiner Exklusivität mit 50 % der Einnahmen rechnen. Wer früher sehenswerte Aufnahmen machte, wusste meist gar nicht, wo er das Material hin senden sollte, das will nun die Plattform ändern. Wer durch seine Stadt mit offenen Augen geht und seine Kamera dabei hat, kann bei interessanten Ereignissen eine Schnapsschuss erstellen und auf das Portal hochladen. Die User im deutschsprachigen Raum haben nun eine neue Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen. Quelle: http://www.fair-news.de

22.04.10
Geld sparen mit kostenloser Musik

Es gibt eine Möglichkeit sehr viele Musikstücke völlig legal runterzuladen. Und zwar nicht, wenn es im Internetradio gespielt wird, sondern man wählt sich das Stück aus und lädt es runter. Wie geht das? Dazu braucht es erst einmal eine Software, die man kostenlos im Internet runterladen kann. Die Software heißt "Free YouTube to MP3 Converter". Nach der Installation gehen Sie zu Youtube und suchen den gewünschten Musiktitel (Video) aus. Wenn Sie den richtigen Titel gefunden haben, starten Sie die Software. Im Browserfenster oben kopieren Sie die komplette Adresse und fügen Sie bei dem Programm unter "Input ULRs" mit Knopf "Paste" ein. Dann müssen Sie nur noch bei der Rubrik "Output folder" der gewünschte Platz auf der Festpatte auswählen, wo das Musikstück gespeichert wird und noch unter "Presets" die Qualität einstellen. Gute Erfahrung habe ich mit der Einstellung Optimal Quality (MP3, 192 kbps) gemacht. Danach auf Download drücken und schon fängt das Programm an, den Song runterzuladen. Bei mehreren Songs ist es ratsam erst mal alle Songadressen in das Programm einzutragen und dann erst alle Songs zu downloaden. So kann man mit der Zeit ein große Musik - Sammlung aufbauen und ohne das man dafür Geld ausgibt. Der Haken vielleicht ist, das die Qualität der Songs immer nur so gut sind, wie das eingestellte Video bei Youtube. Aber mir reicht diese Qualität völlig aus. Tipp: Oftmals gibt es mehrere Versionen des gesuchten Musiktitels, so dass man sich den Song mit der besten Qualität aussuchen kann. Da es ja nichts kostet, kann man sich auch mal andere Bands oder Musikrichtungen anhören.



06.05.10
Geld sparen beim gebrauchten Hauskauf

Ja mit einem gebrauchten Haus kann man schon Geld sparen im Vergleich zu einem Neubau, allerdings warnt der Bauherren Schutzbund e. V., dass manche ältere Häuser mit Schadstoffen belastet sein können. Da kann sich laut dem Schutzbund lohnen einen unabhängigen Sachverständiger zu beauftragen. Gerade von ca. 1918 - 1948 soll oftmals Trinkwasserrohre aus Blei installiert worden sein, aber auch Schimmelpilze, die die Außen und Innenwände befallen haben, können zur Gesundheitsgefahr werden. Diese Schimmelgefahr kann viele Häuser betreffen und ist eigentlich Zeitunabhängig. Auch andere Gefahren können das Wohlbefinden und die Gesundheit des Käufers schwer beeinträchtigen. So wurden ab ca. 1949 in einigen Nachtspeicher-Öfen Asbest verwendet, sollen Abdichtungen und Parkettkleber PAK haltig gewesen sein und in Dachstühlen wurden eventuell Holzschutz mit PCP, DDT, oder Lindan verwendet. Auch sonst ist es ratsam einen Gutachter vor dem Kauf zu beauftragen, selbst wenn es einiges Geld kostet. Zwar sparen Sie Geld, wenn Sie ein gebrauchtes Haus kaufen. Doch wenn die befindliche Schadstoffe Ihre Gesundheit gefährden kann, dann ist das Geld für den Gutachter sinnvoll investiert. Auch wird geraten, vor dem Kauf des Haus den Verkäufer auf mögliche Schadstoffbelastungen ansprechen. Nicht nur im Haus können gefährliche Giftstoffe lauern, sondern auch auf dem Grundstück. Auch die Radon-Belastung sollte der Gutacher gleich Mitüberprüfen. Ist es nicht ein besseres Gefühl, in einem Haus zu wohnen, das schadstoffgeprüft wurde? Quelle: http://www.bsb-ev.de


20.05.10
Geld sparen für die finanzielle Freiheit

Das Ziel eines jedes Geld Sparer sollte eigentlich sein, die finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen. Dazu gibt es ein paar Tipps: 1. Nehmen Sie einen 500,-- Euroschein und tragen Sie ihn immer bei sich ohne ihn auszugeben. Warum? Das soll die Einstellung zum Geld verbessern, weil Sie nun sehr viel weniger sagen können, sie haben kein Geld um sich das zu kaufen, sondern da Sie ja das Geld bei sich haben, es einfach nur nicht kaufen wollen. 2. Werden Sie in einem Bereich Experte, wo Ihnen so schnell kein Mensch das Wasser reichen kann und werden Sie dabei Selbstständig, z. B. in Form als Autor oder als Berater. Es werden immer wieder für verschiedene Probleme Experten gesucht. 3. Schreiben Sie alle Ihre Ideen auf. Oft hat man mal eine Idee, wird aber abgelenkt und schon ist die Idee vergessen. Deshalb legen Sie sich eine Diktiergerät oder ein Heftchen zu, wo Sie alle Ideen festhalten. 4. Sparen Sie 10 % Ihres Einkommens, egal wie viel Sie verdienen. Wenn Sie kein Geld auf die Seite legen und alles ausgeben, werden Sie vermutlich nie auf einen grünen Zweig kommen. 5. Manche Menschen sparen Geld wegen möglicher schlechteren Zeiten, andere für eine bessere Zukunft. Vergessen Sie aber nicht, das Sie auch heute leben und legen Sie deshalb auch ein Spaßkonto an, damit Sie nicht nur enthaltsam leben müssen, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. 6. Ein wichtiger Punkt der oft vergessen wird. Spenden Sie regelmäßig von Ihrem Einkommen entsprechend an notleidende Menschen. Nach einer Theorie kommt die gespendete Wohltat zu Ihnen in irgendeiner Weise vielfach wieder zurück.


04.06.10
Geld sparen durch den Internet-Einkauf

Ja, es ist schon eine tolle Sache mit dem Einkauf im Internet. Und vor allen Dingen kann man im Internet laut des Verbandes BITKOM reichlich an Geld sparen. So hat der Verband in einer Umfrage herausgefunden, dass 55 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren schon mal richtig Geld beim Einkauf gespart haben. Unter anderem sieht man den Grund dafür, dass die Informationsportale und Preissuchmaschinen dem Kunden helfen, relativ einfach ein günstiges Angebot zu finden. Hauptsächlich die Altergruppe von 30 - 49 Jahren hatten das Internet für den Einkauf genutzt und dabei Geld gespart. Dabei würden sich die Hälfte der Käufer durch Verbraucherportale und andere durch Bewertungen informieren. Das würde bei vielen Menschen zur Kaufentscheidung verhelfen. Leider schreiben laut der Umfrage nur 20 Prozent der Käufer auch selber Bewertungen. Auch ich habe durch das Internet schon häufig ein paar Schnäppchen eingekauft. Ein Trick möchte ich Ihnen bei meinem Software - Einkauf verraten. Ich wollte ein Musikprogramm kaufen, das rund 700 Euro teuer war. Nun wusste ich aber, dass man das Programm auch updaten kann. So habe ich bei eBay geschaut, ob es eine günstige Vorversion zu kaufen gibt und habe dann zum eigentlichen Programm upgedatet. So habe ich rund 350 Euro bei der Software sparen können. Oft gibt es auch in Zeitschrift so genannte Probierversionen, bei denen man dann günstig updaten kann. Bei Büchern gibt es im Internet oft Leseprobe der einzelnen Bücher, die man kaufen möchte. So kann man schon vorab einen Eindruck von dem Inhalt gewinnen, wie das Buch so ist. Quelle: http://www.pressebox.de

17.06.10
Geld sparen - Tipps für Rentner
Für Rentner sieht es in 2010 und vermutlich auch in 2011 schlecht aus, was Rentenerhöhungen betrifft. Doch die Kranken- Miet und Heizkosten werden wahrscheinlich weiter steigen. Was kann man tun, damit man als Rentner mit kleiner Rente über die Runden kommt? Wer zu Hause lebt und über 65 Jahre alt ist, kann bei sehr kleinen Renten auch Grundsicherung beantragen. Wer z. B. nur 700 Euro Rente als Alleinstehender hat und eine Warmmiete zahlt von 450 Euro, sollte zum Amt gehen, weil er wird vermutlich rund 100 Euro Zuschuss bekommen wird. Das ist auch wichtig, weil wenn man als Rentner Grundsicherung (auch ergänzend) bekommt, kann man sich von den Rundfunkgebühren befreien lassen. Sollte die Rente über der Grundsicherung liegen, kann man versuchen Wohngeld zu beantragen. Wer vor dem 65 Lebensjahr in Rente musste, darf (ohne Rentenkürzung) bis zu 400 Euro dazuverdienen. Ab 65 soll es diesbezüglich keine Verdienstgrenze geben. Auch sollte man sich seine Bank genauer anschauen, denn manche Banken geben Rentner kostenlose Girokonten wie z. B. DKB oder die Comdirect. Bei der Netbank bekommt man auf sein grioLoyal Konto sogar noch Guthabenzinsen bei einem monatlichen Gehaltseingang, dabei zählen die Pensionen und Rente als Gehalt. Auch im Gesundheitswesen lässt sich womöglich Geld einsparen. Gerade wenn die Rente klein ist, sollte man auf die Zuzahlungsgrenze von Krankheitskosten bei der gesetzlichen Krankenkasse achten. Bei chronisch Kranken beträgt die Belastungsgrenze nur 1 Prozent des Einkommens. Unbedingt die Belege der Zuzahlung sammeln. Quelle: http://www.rp-online.de

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü