Geld verdienen im Internet und Geld sparen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Geld verdienen - Geld sparen News 2010-5

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6

Geld verdienen - News 2010 - 5


Geld sparen - News 2010 - 5


Euroscheine, Geld verdienen
Kleingeld zum Sparen

16.09.10
Geld verdienen mit Second Life

Wer Second Life noch nicht kennt, es handelt sich dabei um eine virtuelle Plattform und soll kein Spiel sein. Man kann Geld verdienen in dem man Dinge erstellt und dann verkauft, in dem man Land ankauft und dann wieder verkauft oder bei Veranstaltungen bestimmte Preisgewinne ergattern. Dass sich das lohnen kann, zeigt laut zeit.de eine Lehrerin aus Frankfurt am Main, die mit Second Life angeblich zur Dollar Millionärin (deren Wert Sie in Linden Dollar besitzen soll) geworden ist und mittlerweile 30 Mitarbeiter beschäftigt. Begonnen hat die Frau im Jahre 2004 und Ihr Geld verdiente Sie, in dem Sie Grundstücke günstig einkaufte und durch Veränderungen und Verbesserungen wieder teuerer verkauft. Die Frage ist, ob man auch selber damit Geld verdienen kann? Im Internet gibt es dazu unterschiedliche Meinungen, allerdings soll es schon mehrere 1000 Menschen geben, die von Second Life leben können. Geeignet ist Second Life auch als Werbehilfe, denn man kann auf der virtuellen Plattform auch einen Webshop oder Sonstiges eröffnen. So hat laut dem Internet-Magazin.de ein Betreiber eines kleinen Webshop in Second Life einen zweiten Shop eröffnet und konnte so 50 neue potenziellen Kunden pro Monat gewinnen. Auch hat ein Immobilen Unternehmen im virtuellen Second Life die Häuser grafisch erstellt, so dass potenzielle Kunden eine Besichtigung in der virtuellen Welt durchführen können und bei Interesse später auch das Haus real anschauen kann. Wer mehr über Second Life erfahren möchte, kann sich auch auf der Webseite des Betreibers http://secondlife.com/?lang=de-DE genauer informieren.


30.09.10
Geld verdienen an der Börse

Hier geht es nicht darum, wie man so schnell wie möglich viel Geld an der Börse verdient, sondern wie man möglichst hinterher auch noch gut leben kann, wenn es nicht klappt. Denn für das schnelle Geld an der Börse gibt es wohl genug Bücher. Doch auf was muss ich achten, wenn ich an der Börse spekulieren möchte. Hier 4 Tipps dazu: 1. Sie sollten sich an der Börse auskennen und nicht blind irgendetwas kaufen. Zwar macht meist jeder am Anfang gewisse Fehler, doch gibt es auch bei der Börse bestimmte Regeln, die Sie einfach beherrschen sollten. Bei manchen Brokern gibt es ein Demokonto, wo man sein Können erst einmal ausprobieren kann, bevor es um echtes Geld geht, was sehr hilfreich sein kann. 2. Nehmen Sie nur Geld zum Spekulieren, das Sie nicht in den nächsten Jahren brauchen, sonst müssen Sie vielleicht die Aktien dann verkaufen, wenn der Kurs niedrig ist. Bei einem Gewinn ist das natürlich kein großes Problem. 3. Wer kennt das nicht, dass irgendjemand wieder einmal einen heißen Tipp hat, dass diese oder jene Aktie enorm steigen würde. Ob in Aktienforen, unter Kollegen oder sogar der beste Freund. Seien Sie vorsichtig bei solchen Tipps und prüfen Sie genau, ob da alles mit rechten Dingen zugeht. Denn schon mancher Tipp wurde im Nachhinein ein Flop. 4. Setzten Sie nicht alles auf eine Karte! Auch wenn Sie sich noch so gut auskennen, kann das ein Spiel mit dem Feuer sein. Besonders bei hochspekulativen Anlagen ist schon so mancher Arm geworden. Nehmen Sie deshalb vielleicht lieber mehr verschiedene Anlageformen, damit wenn eine Anlage flopt, Sie noch anderen Anlagen (Risikostreuung) im Rennen haben.


14.10.10
Geld verdienen durch Liebe

Was würde passieren, wenn man alles Geld der ganzen Welt nehmen und jedem Erdenbürger den gleichen Anteil geben würde? Es würde wohl nicht lange dauern und das Geld würde wieder nur den Reichen gehören. Das behauptet zumindest die Secret Autorin Rhonda Byrne in Ihrem neuen Buch "The Power". Auch schreibt Sie, dass egal wie Sie sich auch anstrengen und versuchen Geld zu verdienen, wenn Sie keine Liebe zum Geld empfinden, das Geld sich nicht vermehren wird. Auch ich habe schon erlebt, dass man auf einmal mehr Geld hatte, aber auch die Rechnungen nahmen zu und ich hatte sogar hinterher weniger Geld als vorher. Die fehlende Liebe soll deshalb entstanden sein, weil man früher als Kind öfters vielleicht hören musste, dass Geld schlecht ist oder schwer zu verdienen sei. Das hat dann das Unterbewusstsein übernommen und schafft Tatsachen gemäß der negativen Überzeugung. Deshalb sollte man versuchen, dem Geld mehr Liebe entgegenzubringen. Ohne Liebe zum Geld werden Sie daher immer Mangel erleiden, wobei es egal sein soll, ob Sie ein guter oder schlechter Mensch sind. Es würde zwar zu weit führen, im einzeln zu erklären, wie man Liebe zum Geld bekommt, weil dafür gibt es ja das Buch, aber ein Tipp kann ich Ihnen schon geben. Gönnen Sie andere Ihr Geld und freuen Sie sich über jeden Erfolg von anderen. Wer sich über den Erfolg seiner Konkurrenz freut, soll auch mit Erfolg gesegnet werden. Wer nur neidisch ist, wenn andere Menschen erfolgreich sind, wird vermutlich im Leben nur wenig Erfolg haben. Es kann sich lohnen, sich näher mit diesem Thema befassen. Quelle: Buch "The Power" von Rhonda Byrne

28.10.10
Geld verdienen mit Windkraft
Ich habe einen interessanten Bericht gelesen, wo einer erklärt, wie man mit einem Windrad richtig Geld verdienen kann. Dabei handelt es sich nicht um ein kleines Windrad, wo man in den Garten stellt und auch ein bisschen Geld bei den Stromkosten sparen kann, sondern um ein Großprojekt. Es geht dabei um ein Windrad mit 3,4 MW, was so rund 1,75 Millionen Euro kosten soll, wobei man vom Finanzamt die Mehrwertsteuer von ca. 250.000 Euro wieder zurückerstattet bekommen soll. Dieses Windradkraftwerk kann je nach Lage so um die 3,5 Millionen Kilowattstunden erzeugen, was je nach Bundesland eine garantierte Erstattung pro KWh von rund 9 Cent betragen kann. Manche Länder bieten den Betreiber auch zinsgünstige Kredite an, den Rest muss man sich von der Bank holen, wobei als Sicherheit das Windrad genommen werden kann. Jetzt hat der Autor in dem Bericht nachgerechnet, dass die Anlage in 12 Jahren abbezahlt wäre. Danach würde das Windrad noch mindestens 8 Jahre laufen, weil die Lebenszeit der Anlage so bei 20 Jahren liegen soll. Und die 8 Jahre wäre dann der Gewinn dieser Investition, was dann hochgerechnet so bei rund 1 Million Euro liegen könnte. Wichtig wäre dabei zu beachten, dass man sich unbedingt um die Wartung (Wartungsvertrag) kümmert und die Anlage auch gut versichert, weil ein Stillstand der Windkraftanlage schnell zum Ruin führen kann. Auch ein geeigneter Standort mit einer seriösen Windmessung soll dabei wichtig sein. Wer sich diese Größenordnung nicht zutraut, kann auch im eigenen Garten mit einem kleinen Windrad starten, um Erfahrungen zu sammeln. Quelle: http://www.ciao.de

11.11.10
Geld verdienen als Hacker
Hacker sind oft Leute, die Sicherheitslücken ausnutzen, um an Daten fremder Personen zu kommen. Das ist meist illegal und öfters auch strafbar. Doch was tun, wenn man professionelle Computerkenntnisse hat? In dem man Gutes tut und dafür auch reichlich Geld im Internet verdienen kann. Denn es gibt im Internet manche Großfirmen wie z. B. Google oder Mozilla, die eine Belohnung zahlen, wenn man für Sie relevante Sicherheitslücken aufdeckt. Dabei werden ernsthafte Fehler gesucht, die der Konzern dann gerne bezahlen möchten. So ist die Rede je nach Fehler von ca. 350 - 2300 Euro. Dass dies nicht schwierig sein muss, beweist ein 13 jähriger Junge, der von der Firma Mozilla 3000,-- Dollar bekam, weil er geholfen hat, eine Sicherheitslücke zu finden. Er hatte dazu nur 10 Tage gebraucht und jeden Tag rund 90 Minuten investiert. Das entspricht dann einem Stundenlohn von 200 Dollar, was ein nettes Taschengeld für den Jungen bedeutet. Hat man die Sicherheitslücke gefunden, muss man Sie nur der Firma melden. Es soll es auch andere Unternehmen geben, die das Finden solcher Sicherheitslücken gut bezahlen. So hatte scheinbar letztes Jahr das US-Heimatschutzministerium einen Hacker gesucht, der die Schwachstellen der Netzwerkinfrastruktur durchforsten soll. Wer sich also gut mit dem Computer auskennt, kann sein Wissen nützlich einsetzen und damit Geld im Internet verdienen. Übrigens soll bei Google ein Fachgremium die Höhe der Belohnung festlegen. Bei Microsoft soll es keine Belohnung geben, allerdings würde der Hacker gegebenenfalls lobend in den Security Bulletin erwähnt. Quelle: http://www.pcgameshardware.de

09.09.10
Geld sparen beim Wohnungswechsel

Dass ein Umzug mächtig ins Geld gehen kann, weiß eigentlich jeder. Doch wie kann man auch beim Wohnungswechsel richtig Geld sparen? Wer seine Wohnung selber sucht, kann sich die Maklergebühren sparen. Übrigens dürfen Vermieter, Eigentümer oder Verwalter keine Vermittlungsprovision verlangen. Wer beruflich schnell umziehen muss und noch keine neue Wohnung hat, kann mal bei der Mitwohnzentrale umschauen, ob sich für den Übergang eine Unterbringungsgelegenheit anbietet. Wer eine Spedition beauftragt, sollte beim Angebot den Endpreis verlangen. Ich habe mal bei "Vorsicht Falle" gesehen, das ein Kunde nur einen Festpreis als Angebot ausgemacht hatte und später kräftig nachzahlen durfte. Übrigens sollen die Preise bei Speditionen für den Umzug am Monatsende am teuersten sein, so dass man unbedingt danach fragen sollte, falls man die zeitliche Wahl hat. Wurden Gegenstände oder Möbel durch die Spedition beschädigt, dann sollte man in der Regel spätestens nach 10 Tagen die Schäden reklamiert haben. Auch beim Renovieren kann man viel Geld sparen, besonders wenn man die Wohnung selber streicht. Die Fenster und Türrahmen kann man schon vor dem Auszug abkleben, damit man sofort nach dem Auszug loslegen kann, was viel Zeit spart. Wer sich noch Umzugskartons besorgen muss, der sollte mal bei verschiedenen Firmen nachfragen. Dort werden oft die Kartons einfach weggeschmissen und man kann die Kartons meist geschenkt bekommen. Wer nicht fragt, ist selber schuld. Wer Handwerker braucht, sollte sich die Angebote schriftlich geben lassen. Quelle: http://www.umziehen.de

23.09.10
Geld sparen durch richtiges Lüften

Obwohl sich vermutlich die Überschrift zuerst komisch anhört, kann falschen Lüften durch Schimmel richtig teuer werden. Durch Schimmel kann die Bausubstanz Ihres Hauses leiden, die Gesundheit den Bach runter gehen und die Möbel beschädigt werden. Dabei ist es egal ob Sommer oder Winter, das richtiges Lüft kann helfen, den Schimmel in der Wohnung zu vermeiden. Dazu sollten Sie am Tag dreimal richtig Lüften, in dem Sie alle Fenster (Durchzug ca. 5 Minuten) wagenweit aufmachen. Sogar bei Regenwetter ist das Lüften wichtig, weil meist die Außenluft im Regen trockner ist, als die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Aber warum ist die Wohnungsluft oft so feucht? Durch das Atmen, Kochen, Schwitzen, Putzen, Duschen u.s.w. kommt es meist zu hoher Feuchtigkeit, so dass eine Familie mit 3 Personen bis zu ca. 10 Liter Flüssigkeit in die Luft verdampfen kann. Es gibt im Handel für ca. 20 Euro ein Messgerät (Hygrometer), wo man messen kann, wie feucht die Wohnung zurzeit ist. Die Feuchtigkeit sollte sich bei ca. 40 - 60 % bewegen, so dass ab 70 % es langsam kritisch werden kann. Und ist der Schimmel erstmal in der Wohnung, wird es oft schwer in wieder vollständig zu beseitigen. Wie kann ich außer dem Lüften noch vorbeugen, damit kein Schimmel entstehen kann? Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung kann durch einen elektronischen Luftentfeuchter verringert werden, weil durch das Gerät automatisch die Feuchtigkeit misst und bei zu hoher Luftfeuchtigkeit die Luft entfeuchtet. Das Gerät kostet zwar Geld, kann aber richtig Geld sparen, wenn dadurch kein Schimmel entsteht. Quelle: http://magazine.web.de

07.10.10
Geld sparen beim Heizen

Es wohl nicht mehr lange dauern, bis der Winter kommt. Im Jahre 2009 haben die Bundesbürger im Schnitt rund 718,-- Euro für Heizkosten ausgegeben. Deshalb hier ein paar Tipps, wie Sie auch im Winter Geld sparen können, ohne dabei zu frieren. 1. Bevor man überhaupt heizt, wäre es ratsam die Heizung zu entlüften. Dabei besorgt man sich z. B. im Baumarkt einen Entlüftungsschlüssel und lässt die Luft aus dem Heizkörper, bis das Wasser kommt. Durch die Luft braucht die Heizung zuviel Energie, um den Raum zu heizen. 2. Ca. 6 % Heizkosten kann man Geld einsparen, wenn man den Raum um 1 Grad senkt. Im Flur oder Schlafzimmer brauchen Sie meist keine 20 Grad, da reichen 16 Grad lockt aus. Auch in der Küche sind meist 18 Grad ausreichend, weil der Backofen und andere Gerät den Raum mitheizen kann. Aber Vorsicht, wenn Sie die Heizung ganz abschalten, dann kann es zu Schimmelbildung kommen. 3. Die Heizkörper müssen zirkulieren können und sollten nicht als Ablage für Handtücher dienen. Auch Verkleidungen am Heizkörper kann die Leistung einschränken, sowie Gardinen, die vor dem Heizkörper hängen. 4. Wer den Wirkungsgrad erhöhen möchte, kann sich Reflexionsfolie holen, die zwischen Wand und Heizkörper angebracht wird und verhindern soll, dass die Heizwärme in der Wand verschwindet. 5. Viele Heizwärme geht auch durch die Türen und Fenster verloren. Oft ist die Dichtung nicht mehr richtig funktionstüchtig, so dass man diese erneuern sollte. Für Türen gibt es Dichtungsmaterial, das man an Türen kleben kann und auf dem Fußboden eignen sich so genannte Dichtungsbürsten. Quelle: http://www.bz-berlin.de

21.10.10
Geld sparen durch cleveres Einkaufen
Grundsätzlich sollte man sich genau überlegen, welches Produkt man kauft, denn wenn Sie es mal nicht mehr brauchen, sollte es einen hohen Wiederverkaufswert haben. Zum Beispiel wenn Sie ein Auto kaufen, wäre es doch zu überlegen, was so ein Auto mit der Zeit an Wert verliert und wie hoch der Wiederverkaufswert in ein paar Jahren ist. Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, dann nimmt dieser Wert oft in den ersten Jahren rabiate ab. Deshalb könnte es sich lohnen, vielleicht lieber einen Jahreswagen zu zulegen. Der kostet dann weniger und verliert meist nicht so an Wert als ein Neuwagen. Ein anderes Problem, wenn Sie ein Produkt kaufen wollen, wo Sie nicht genau wissen, ob es Ihren Ansprüche entspricht, dann sollten Sie den Wiederverkaufswert mal bei eBay beobachten, ob sich dieses Produkt gut wiederverkaufen lässt. Optimal wäre es, wenn Sie Produkte so günstig einkaufen würden, dass Sie beim Verkauf keine Verlust oder sogar einen Gewinn erzielen können. Zum Beispiel warten Sie, bis das gesuchte Produkt im Sondergebot ist, so dass bei einem eventuellen Verkauf keine großen finanziellen Verluste erleiden würden. Oder Sie schauen den aktuellen Wiederverkaufswert bei eBay an, so dass Sie ungefähr wissen, was der Straßenverkaufswert ist. Um Geld zu sparen sollten Sie wenn möglich nicht mehr Geld ausgeben, als Sie hinterher auf beim Verkauf bekommen würden. Ich kenne jemanden, der sich 2 Konzertkarten gekauft hatte und da er erfahren hatte, das dieses Konzert ausverkauft ist, hatte er eine wieder verkauft, was im soviel Geld einbrachte, das für Ihn das Konzert kostenlos war.



04.11.10
Geld sparen im Winterurlaub

Die Skisaison ist bald eröffnet, so dass Sie sich jetzt schon mal Gedanken machen können, wie man auch im Winterurlaub einiges an Geld sparen kann. Wenn Sie clever buchen, können Sie je nach Hotel den Skikurs oder Skipass gleich dazu bekommen, quasi inklusive. Auch sind manchmal auch schon Getränke zum Essen oder Wellnessangebote mit dabei, so dass Sie vor Ort nicht zusätzlich Geld ausgeben müssen. Zum Jahreswechsel kann es zum Beispiel wichtig sein, das man mit der Buchung auch die Weihnachtsfeier oder das Silvestermenü mit dabei hat. Eine andere Möglichkeit ist, schon relativ früh zu buchen, damit man in den Genuss von Frühbucherrabatte bekommt, die dann so bei ca. 20 % liegen können. Wer nicht zu einer bestimmten Zeit in Urlaub gehen muss, sollte vielleicht die Urlaubszeit in die Nebensaison legen, weil man meistens noch mal eine Menge an Geld sparen kann. Wer nur mal ausprobieren möchte, ob Ihm das Skifahren überhaupt liegt, braucht sich nicht unbedingt eine teuere Skiausrüstung kaufen, sondern sollte sich informieren, ob es die Möglichkeit gibt, preisgünstig diese benötige Ausrüstung zu leihen. Gerade bei Kindern die schnell aus der Größe wachsen, kann man so eine Menge Geld sparen. Auch sollte man sich überlegen, ob es unbedingt die Skihochburgen sein müssen, die bei vielen Urlaubern besonders beliebt sind. Gerade solche Orte können manchmal erheblich teuerer sein als unbekannte Skigebiete. Zudem sollte man die Angebote vergleichen und auch schauen, was es außerhalb vom Skifahren noch in der Gegend gibt. Gerade Ausflüge können ganz schön in Geld gehen.

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü